Manchmal hat auch die Crew nicht richtig hingehört:

"Machen Sie mir bitte die Haare?"

Dies fragte laut Virgin Atlantic eine "sehr berühmte Prominente", und zwar auf Englisch: "Please could you fix my hair?" Der Flugbegleiter zögerte kurz, willigte dann ein. In der Bordküche wurde er von seinen Kollegen mit Haarbürste, Kamm und Haarspray ausgestattet und eilte zurück. Allerdings verstand er nicht, warum die Prominente bei seinem Anblick einen Lachanfall bekam. Sie hatte ihn gebeten, "to fix the air" - also das Gebläse einzustellen.

Bild: dpa 1. Februar 2013, 11:512013-02-01 11:51:55 © Süddeutsche.de/kaeb/cag/bavo