Denn Nordirland hat sich während der bisherigen Staffeln fest als Drehort etabliert. Mittlerweile macht das Land genau damit Werbung und bietet diverse offizielle Game-of-Thrones-Touren an.

The Dark Hedges, Nordirland

Wird in der Serie zu ... einem Teil des sogenannten Königswegs. Hier flüchtet Arya Stark in der zweiten Staffel aus ihrer Geiselhaft in Königsmund (zu diesem Schauplatz später mehr).

Ist auch bekannt als ... eines der einprägsamsten Fotomotive Nordirlands. Die Buchenallee wurde vor mehr als 200 Jahren von den Stuarts angelegt und hat die wechselhafte Geschichte des Landes überdauert.

Wer schon mal da ist, hat wie erwähnt reichlich Gelegenheit für weitere GoT-Besichtigungen (hier eine Übersichtskarte). Die Westeros-Burg Drachenstein etwa wurde auf die Atlantik-Steilküste von Downhill Beach, Londonderry, gesetzt. Die unwirtlichen Eiseninseln sind im wahren Leben am Strandabschnitt Ballintoy Harbour zwischen Coleraine und Ballycastle zu finden. Sogar Winterfell musste Schottland an die Nachbarn abgeben - nach der Pilotfolge wurde nicht mehr in Doune Castle, sondern im nordirischen Castle Ward weitergefilmt.

Bild: adrianpluskota - Fotolia 29. August 2017, 09:232017-08-29 09:23:18 © SZ.de/kaeb/jobr/mahu