bedeckt München

Deutschland:Weniger Reiselust

Jeder dritte Deutsche will in Zukunft weniger reisen. Dies ist das Ergebnis einer Meinungsumfrage, die der Spiegel beim Institut Civey in Auftrag gegeben hat. Demnach gaben 32 Prozent der Befragten an, künftig "eindeutig" oder "generell weniger" zu reisen, auch wenn das Coronavirus eingedämmt sei. Nur zehn Prozent gaben an, dann eindeutig oder generell mehr auf Reisen gehen zu wollen. Ziele im nichteuropäischen Ausland will ein Drittel der Befragten seltener bereisen. Unter den Geschäftsreisenden geht knapp die Hälfte der Befragten davon aus, dass sie künftig weniger aus beruflichen Gründen verreisen werde.

© SZ vom 10.09.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite