Coronavirus weltweit:Neuseeland öffnet seine Grenzen

Nach mehr als zwei Jahren coronabedingter Einschränkungen will Neuseeland von 2022 an wieder ausländische Touristen empfangen. Ab dem 30. April könnten vollständig geimpfte Reisende allmählich wieder ins Land, kündigte Minister Chris Hipkins an. "Unsere Grenze zu schließen, war einer der ersten Schritte, um unser Land vor Covid-19 zu schützen. Und sie wird das letzte sein, was wir öffnen", sagte er. Mit wenigen Ausnahmen ist die Einreise seit März 2020 nur Staatsbürgern und Menschen mit Wohnsitz in Neuseeland gestattet. Man wolle aber weiter sehr vorsichtig sein, so der Minister. So müssten auch vollständig Geimpfte getestet sein und sich nach der Ankunft in eine siebentägige staatliche Quarantäne begeben. Neuseeland hat bisher nur 40 Corona-Tote.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB