bedeckt München

Cornwall:Das Land der Rosamunde Pilcher

Cornwall ist der Sehnsuchtsort aller Fans der am Donnerstag verstorbenen britischen Autorin. Es ist aber auch schön dort.

Von Eva Dignös

7 Bilder

Land's End Cornwall

Quelle: VisitBritain/Adam Burton

1 / 7

Steile Klippen, blaues Meer, weiße Cottages: Cornwall ist Sehnsuchtsort vieler vor allem deutscher England-Reisender, seit Rosamunde Pilcher dort ihre romantischen Geschichten ansiedelte und seit das Fernsehen mit seinen mehr als 100 Pilcher-Verfilmungen dafür die Bilder lieferte. Am Donnerstag starb die Autorin im Alter von 94 Jahren.

St Ives Tourist Town In Cornwall

Quelle: Getty Images

2 / 7

Pilcher wurde 1924 in Cornwall geboren, in Lelant, ganz in der Nähe des Hafenstädtchens St. Ives, dem sie in ihren Büchern den Namen Porthkerris gab. Viele Künstler lebten und leben in dem Ort, es gibt sogar einen Ableger der berühmten Londoner Tate Gallery. Gleich mehrere Pilcher-Filme wurden in St. Ives gedreht, darunter "Lichterspiele" und "Stürmische Begegnung".

Kein Stress im Linksverkehr - Westcornwall ohne Auto entdecken

Quelle: dpa-tmn

3 / 7

Mehr als 65 Millionen Mal wurden Pilchers Romane verkauft. In Deutschland war sie sehr viel bekannter als in ihrer Heimat. "Lesen soll wie ein Urlaub sein", sagte sie in einem Interview. Ihre deutschen Fans reisen nicht nur zwischen den Buchseiten, sondern pilgern an die Schauplätze und Drehorte, beispielsweise nach Land's End, westlichster Punkt Englands und Kulisse für "Stürmische Begegnungen".

St. Michael's Mount Cornwall

Quelle: VisitBritain/Jason Hawkes

4 / 7

Pilcher sagte von sich: "Ich bin nicht so der romantische Typ." Die Schauplätze ihrer Bücher hingegen bieten alles, was das romantische Herz begehrt, vor allem, wenn - wie stets in den Filmen - die Sonne scheint und kein britischer Nieselregen die Aussicht trübt, zum Beispiel den Blick auf den St. Michael's Mount. Bei Flut wird der Berg mit Schloss und Kapelle, dessen Form an den Mont-Saint-Michel in Frankreich erinnert, zur Insel. Er war Kulisse für "Die Muschelsucher".

Prideaux Place Padstow Cornwall

Quelle: Olaf Tausch via Wiki Commons (CC BY-SA 3.0 DE)

5 / 7

Die Heldinnen und Helden der Pilcher-Romane wohnen nicht in Drei-Zimmer-Wohnungen. Sondern in stolzen Herrenhäusern wie dem Prideaux Place in Padstow. Diverse Pilcher-Filme wurden hinter den repräsentativen Mauern aus dem 16. Jahrhundert gedreht, Hausherr Peter Prideaux übernahm gelegentlich eine kleine Rolle. Besucher führt er ab und an auch persönlich durch sein Anwesen.

Surfen: Quicksilver Open; Fistral Beach Cornwall

Quelle: picture alliance / Ben Birchall/

6 / 7

Verlieben, entlieben, verlieben, dazwischen ein paar Tassen Tee, ein romantischer Strandspaziergang und ein Ausflug zu Pferd über die grünen Hügel: Das Tempo der Pilcher-Erzählungen blieb eher gemächlich. In Cornwall wäre aber auch mehr Action möglich. Der Fistral Beach in Newquay, Drehort für "Klippen der Liebe", ist einer der besten Surfspots in Großbritannien.

Rosamunde Pilcher

Quelle: dpa

7 / 7

Pilcher selbst lebte, als sie ihre Romane schrieb, schon längst nicht mehr in Cornwall. Sie ließ sich 1946 in Schottland nieder, ihr Schreibtisch steht fürs Foto dekorativ am Loch Logan.

© SZ.de/cku/fued

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite