Für das Unterwassermuseum vor der Isla Mujeres wählte der britische Künstler mexikanische Anwohner aus, um nach ihrem Vorbild die Skulpturen zu formen - so blicken die Touristen auch unter Wasser in die Gesichter Mexikos.

Foto: AP

(sueddeutsche.de/dpa,tmn/kaeb)

1. März 2010, 10:332010-03-01 10:33:00 ©