bedeckt München 29°

Alternativen zum Camping:Fast wie im Zelt

Wer im Weinberg schläft, hat's nach dem letzten Glas nicht weit ins Bett.

(Foto: Patrick Schwienbacher)

Draußen übernachten, aber nicht im eigenen Zelt oder Wohnwagen - dafür mit ein bisschen Luxus? Zehn ausgefallene Alternativen.

Von Evelyn Pschak von Rebay

So ein Campingurlaub samt Sternenhimmel und Vogelgezwitscher ist schön, aber mit ganz schön viel Aufwand verbunden: Man braucht Zelt, Kocher, Geschirr, Stühle, Schlafsäcke - und muss auf dem Boden schlafen. Eine Alternative sind Glamping-Unterkünfte, auf Baumwipfeln oder über den Dächern einer Stadt, in einer Klarsicht-Bubble oder im Fass. Etwas teuer als auf dem Campingplatz, dafür mit frischer Bettwäsche und Zimmerservice.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Show - GQ Men Of The Year Award 2019
Fernsehen
Die Bundes-Barbara
Mann mit toter Tochter
Durch alle Instanzen
Julia ist nicht mehr da
Coronavirus: Covid-Impfung in London
Delta-Variante
Die Gefahr für Geimpfte ist niedriger, aber nicht null
Bundestagswahl
Wer von den Plänen der Parteien finanziell profitiert - und wer nicht
Michele Roten
Michèle Roten
"Ich fand es nur geil, zu schauen, was mein Körper wieder alles treibt"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB