Alternativen zum Camping:Fast wie im Zelt

Alternativen zum Camping: Wer im Weinberg schläft, hat's nach dem letzten Glas nicht weit ins Bett.

Wer im Weinberg schläft, hat's nach dem letzten Glas nicht weit ins Bett.

(Foto: Patrick Schwienbacher)

Draußen übernachten, aber nicht im eigenen Zelt oder Wohnwagen - dafür mit ein bisschen Luxus? Zehn ausgefallene Alternativen.

Von Evelyn Pschak von Rebay

So ein Campingurlaub samt Sternenhimmel und Vogelgezwitscher ist schön, aber mit ganz schön viel Aufwand verbunden: Man braucht Zelt, Kocher, Geschirr, Stühle, Schlafsäcke - und muss auf dem Boden schlafen. Eine Alternative sind Glamping-Unterkünfte, auf Baumwipfeln oder über den Dächern einer Stadt, in einer Klarsicht-Bubble oder im Fass. Etwas teuer als auf dem Campingplatz, dafür mit frischer Bettwäsche und Zimmerservice.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Japan: The U.S. Navy nuclear-power Ohio-class guided-missile submarine USS Ohio during an integration exercise in the P
Pazifische Allianzen
Die Saat des Unfriedens
Jérôme Boateng
Wer ist Täter, wer ist Opfer?
Wirt Matthias Kramhöller in Geratskirchen
Gasthof in Niederbayern
Erst dachten alle: Volltreffer
Jeroboam of 1990 DRC Romanee-Conti is shown at news conference ahead of Acker Merrall & Condit wine auction in Hong Kong
Weinpreise
Was darf Wein kosten?
Corinna Wimmer
Sport mit Behinderung
"Eigentlich habe ich Höhenangst"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB