Buchtipp:Vom Glück der Tüchtigen

Die Meyer Werft in Papenburg feiert 225 Jahre Firmenbestehen. Der Jubiläumsband erzählt die Erfolgsgeschichte einer Familie, die immer auf Zukunft setzte.

Von Ingrid Brunner

Ist von der Meyer Werft die Rede, sehen viele Menschen ein neues Kreuzfahrtschiff vor ihrem geistigen Auge, das auf der Ems Richtung Nordsee auf seiner ersten Fahrt unterwegs ist. Seit 225 Jahren und sieben Generationen bauen die Meyers Schiffe. Davon erzählt der Jubiläumsband "Schiffbauer aus Leidenschaft. 225 Jahre Meyer Werft Papenburg". In Interviews, Porträts, Reportagen kommen nicht nur die Eigentümer zu Wort, sondern auch Menschen, die auf der Werft arbeiten. Schautafeln erklären dem Leser und Betrachter den Werdegang des Unternehmens, das Industrie-, Schiffsbau- und Sozialgeschichte zugleich verkörpert. Nautisch und technisch Interessierte dürften Freude haben an diesem aufwendig produzierten Bildband. Sehr zäh seien die Gespräche und Verhandlungen mit dem Seniorchef gewesen, erzählt Johannes Bohmann, Mitautor des Bandes. Auch bei diesem Projekt wollte der Seniorchef das Heft nicht aus der Hand geben. Wie sonst führt man eine Werft, in der Ingenieure bereits am CO₂-freien Schiffsantrieb der Zukunft arbeiten?

Roland Wildberg, Johannes Bohmann (Mitarbeit): Schiffbauer aus Leidenschaft - 225 Jahre Meyer Werft. Planet C, Hamburg 2020. 228 Seiten, 24,80 Euro.

© SZ vom 20.02.2020
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB