Brünn in TschechienPrags kleine Schwester

Die zweitgrößte Stadt Tschechiens stand immer schon im Schatten der Hauptstadt Prag. Nötig hat Brünn das nicht: Neben Kultur und gutem Essen hat sie zu bieten, was jede Stadt sympathisch macht - Anekdoten aus einer bewegten Vergangenheit.

Brünn als die zweitgrößte Stadt Tschechiens stand immer schon ein wenig im Schatten der Hauptstadt Prag. Nötig hat sie das nicht: Neben Kultur und gutem Essen hat sie zu bieten, was jede Stadt sympathisch macht: Anekdoten aus einer bewegten Vergangenheit.

Brno ist die kleine Rivalin Prags. Die Stadt, auf Deutsch Brünn, ist nur rund 200 Kilometer von der tschechischen Hauptstadt entfernt. Sie ist mit etwa 400.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Landes. "Und sie ist jung", sagt die Gästeführerin Marina Sedlakova und meint damit die vielen Studenten. "Sie bringen jede Menge Leben in die Stadt, auch kulturell ist deshalb bei uns immer was los", sagt sie.

Bild: dpa-tmn 28. Dezember 2013, 12:002013-12-28 12:00:45 © SZ.de/dpa/Detlef Berg/cag