Bildband über New YorkDie fünfte Fassade

New York ist eine sehr grüne Stadt. Wenn man durch die Straßen von Manhattan flaniert, sieht man davon aber nichts. Man muss hinauf auf die Hausdächer. Dort kann man eine zusätzliche Dimension der Metropole entdecken.

Wenn man es darauf anlegt, kann man in einer Stadt wie New York schnell die Verbindung zur Natur verlieren, zu Wind, Sonne und Regen, zu Wachsen und Vergehen. Wenn man also die Parks meidet - und der Stadt nicht auf ihr Dach steigt. Oder das nur auf ihren Wahrzeichen tut. Viele kennen die Aussichtsplattformen auf dem Empire State Building und dem Rockefeller Center, aber es sind nicht die besten Orte, um der Natur und ihren Gewalten näher zu sein: Man ist dort oben konditioniert, die urbane Wucht New Yorks in den Blick zu nehmen. Und nicht ihre grüne Seite.

Bild: Alex MacLean / courtesy Schirmer/Mosel 8. September 2012, 09:512012-09-08 09:51:41 © SZ vom 6.9.2012/dd