Deswegen ist es im Grunde nicht verwunderlich, wenn sich manche Fotografen ausklinken aus diesem Strudel des Spektakulären und einen ganz neuen Blickwinkel einnehmen auf das Draußen, in dem sie sich schon so lange bewegen. So wie der Österreicher Peter Mathis. 23 Jahre lang war er als Outdoor- und Sportfotograf unterwegs, hat in Schweden den Titel eines Hasselblad Masters verliehen bekommen und in Belgien die Auszeichnung zum Master of European Photography. Und irgendwann war es dann genug.

Bild: Peter Mathis 2. März 2013, 12:502013-03-02 12:50:15 © SZ vom 28.02.2013/cag