Das sechsstöckige Atrium des L'Hôtel in der Pariser Rue des Beaux-Arts. Vor mehr als hundert Jahren, als es noch Hôtel d'Alsace hieß, verbrachte hier Oscar Wilde seine letzten Lebensjahre. Geld, um das Zimmer zu bezahlen, hatte er nicht. Aber zum Glück einen Hotelier, der ein Verehrer seiner Werke war.

Bild: Andreas Licht/Knesebeck Verlag 30. März 2016, 14:262016-03-30 14:26:08 © SZ.de/kaeb