Bergtouren im Herbst Allgäuer Alpen: Falkenstein

Wie ein Bollwerk trennt der langgezogene Bergkamm des Falkensteins (1268 Meter) das Vilstal vom Alpenvorland zwischen Pfronten und Füssen. Ein auf den ersten Blick eher unscheinbarer Waldrücken, der aber geschichtlich höchst interessant ist: Hier errichtete 1270 Graf Meinhard II. von Tirol die Burg - sie war als Drohung gedacht für das Herzogtum Bayern und das Bistum Augsburg. Doch der Unterhalt der hoch gelegenen Burg war teuer, so dass der Graf die Festung dem Augsburger Bischof 20 Jahre später als Lehen überließ. Als gegen Ende des Dreißigjährigen Krieges die Schweden nahten, wurden 1646 die Reste der Burg Falkenstein geräumt und in Brand gesteckt.

Der Blick vom Burghotel Falkenstein auf die höchst gelegene Burgruine Deutschlands.

(Foto: Stefan Herbke)

Der Bergkamm ist mit dem südseitigen Anstieg perfekt für eine Herbstwanderung. Ein schmaler Steig führt hier durch die Südhänge unter den Felsabbruch des Falkensteins und zu einer Grotte mit Marienstatue. Ein paar Meter weiter öffnet sich ein Traumblick über das Vilstal, dann geht es vorbei am Burghotel Falkenstein zur höchstgelegenen Burgruine Deutschlands.

Dort wollte auch König Ludwig II. ein Prachtschloss bauen, das selbst Neuschwanstein in den Schatten stellen sollte. Kühne Pläne, die aber wegen Geldmangels und Ludwigs Tod 1886 nicht mehr realisiert wurden.

Beim Abstieg empfiehlt sich die Variante über das Hotel Schlossanger Alp und den Manzengrat, der erst flach, dann steil hinunter zur Vils führt. Diese begleitet den Rückweg zur Zirmenbrücke und zum Ausgangspunkt.

Anfahrt mit dem Auto: Lindauer Autobahn bis Ausfahrt Jengen/Kaufbeuren, über Kaufbeuren nach Kempten und auf der A7 zur Ausfahrt Nesselwang. Über Nesselwang, Pfronten und Steinach zur Talstation der Breitenbergbahn (breitenbergbahn.de).

Öffentlich: mit der Bahn zur Haltestelle Pfronten-Steinach.

Anforderung: kurzweilige, einfache Wanderung auf teils schmalen, aber gut zu gehenden Steigen.

Zeit: drei Stunden

Karte: BLVA UK L 10, Füssen und Umgebung (1:50 000).

Einkehr: Burghotel Falkenstein (1250 Meter, burghotel-falkenstein.de); Hotel Schlossanger Alp (1110 Meter, schlossanger.de).

Tourist-Info: www.pfronten.de

Grandiose Gipfel

mehr...