Baden Saubere Toskana

Die beste Wasserqualität zum Baden finden Italien-Urlauber in dieser Saison an den Stränden der Toskana.

Bei einem Test der Umweltschutzorganisation Legambiente habe der Ort Castiglione della Pescaia am besten abgeschnitten. Das teilt das Italienische Fremdenverkehrsamt Enit in Frankfurt mit.

Es folgen auf den Plätzen zwei bis zehn die toskanische Insel Giglio, Portovenere und die Cinque Terre in Ligurien, Tropea in Kalabrien, Pollica mit Pioppi an der Cilento-Küste in Kampanien, Bosa und Arbus auf Sardinien sowie Noto (Sizilien) und Otranto (Apulien).

Insgesamt wurden nach Enit-Angaben 255 Strände für hohe Wasser- und Strandqualität ausgezeichnet.