bedeckt München 26°

Aufruf Leserfotos:Atemberaubende Höhenflüge

Von oben ist unsere Welt manchmal noch schöner; es zeigen sich Strukturen, wo am Boden nur Details sichtbar sind. Senden Sie uns Ihre schönsten Fotos aus der Vogelperspektive. Hier einige Anregungen, natürlich von oben.

19 Bilder

Scenes Of The Cairns Region Great Barrier Reef

Quelle: Getty Images

1 / 19

Ob aus dem Passagierflugzeug oder Doppeldecker, dem Hubschrauber, aus Heißluftballons oder Zeppelins: Von oben eröffnet sich dem Fotografen ein neuer Blick auf Landschaften, Städte, Menschen und auf die Spuren, die diese hinterlassen. Schicken Sie uns Ihr schönstes Luftbild - die besten veröffentlichen wir auf Süddeutsche.de. Auf den folgenden Seiten finden Sie Inspiration.

Bitte nicht alle aussteigen: Besucher der winzigen Insel Vlassof Cay im Great Barrier Reef bei Cairns. Das riesige Riff im Norden von Queensland ist eine der wichtigsten Touristenattraktionen Australiens.

London von oben

Quelle: dpa

2 / 19

Nebel, dichter Nebel: Weshalb in London wirklich so viele Hochhäuser gebaut werden, zeigt dieses Foto, das aus einem Polizeihubschrauber aufgenommen wurde.

Costa Rica Irazu Vulkan

Quelle: dpa

3 / 19

Am Grund, der See: Allerdings liegt im Krater des Irazú auf Costa Rica kein beschaulicher Bergsee. Hier sammelt sich säurehaltiges Wasser.

New Yorkers Seek Relief From Summer Heat At The Beach

Quelle: AFP

4 / 19

Cool abkühlen: New Yorker surfen am Rockaway Beach in Queens.

-

Quelle: Brendan Smialowski/AFP

5 / 19

So weit das Wasser reicht: bewässerte Felder in Norden von Saudi-Arabien.

mushers competing in Megeve shortly after the start of a stage of the Grande Odyssee sledding race.

Quelle: AFP

6 / 19

Überflugrecht: Musher (Schlittenhundeführer) mit ihren Zuggefährten kurz nach einem Etappenstart im Grande-Odyssee-Rennen in Megève am Mont Blanc, Frankreich.

-

Quelle: AP

7 / 19

Nach dem Monsun: Indische Bauern pflanzen Reis-Setzlinge auf einem Feld nahe Bhubaneswar.

An ipe (lapacho) tree is seen in this aerial view of the Amazon rainforest near Novo Progresso

Quelle: REUTERS

8 / 19

Herausragend: Ein gelb blühender Lapacho-Baum im Amazonas-Regenwald nahe Novo Progresso in Pará, Brasilien.

-

Quelle: AFP

9 / 19

Nomen est omen: Wieso der kanadische Teil der Niagarafälle auf der Grenze zwischen den USA und Kanada "Hufeisen" heißt, erklärt dieser Anblick.

aerial

Quelle: AP

10 / 19

Stern am Boden: die Lichter von Moskau.

Aerial Views Of San Francisco

Quelle: AFP

11 / 19

Großspurig: die Oakland Bay Bridge in San Francisco aus Vogelsicht.

Aerial view of a set of small islands in the Sacramento San Joaquin River Delta near Rio Vista, California

Quelle: REUTERS

12 / 19

Naturhafen: Kleine Inseln im Flussdelta Sacramento-San Joaquin im Norden Kaliforniens.

An aerial view of a river system in Australia's Northern Territory

Quelle: REUTERS

13 / 19

Nur für geladene Gäste: Flussläufe im australischen Northern Territory; das Arnhem Land dürfen Individualreisende nur auf Einladung von Aborigines betreten.

Aerial view of Andes mountains in Ancash

Quelle: REUTERS

14 / 19

Vor den blauen Bergen: Anden in der Region Ancash, Peru.

Aerial view of a flock of geese swimming in a branch of Yangtze river in Dongtu county

Quelle: REUTERS

15 / 19

Sind das nicht ... das sind doch ... Wir lösen auf: Ein Schwarm Gänse schwimmt auf dem Fluss Jangtse in der Provinz Anhui, China.

An aerial view of the Orkney Islands, Scotland

Quelle: REUTERS

16 / 19

Verbundsystem: Flug über die schottischen Orkney-Inseln.

An aerial view of the salt field at Palibelo village is seen, on the outskirts of Bima, on Indonesia's Sumbawa island

Quelle: REUTERS

17 / 19

Weißes Gold: Salzfelder nahe Bima auf der indonesischen Insel Sumbawa.

An aerial view of Anak Krakatau volcano spewing ash and smoke in the Sunda strait

Quelle: Reuters

18 / 19

Gefährliches Kind: Rauchwolken steigen über dem Anak Krakatau ("Kind des Krakatau") in der Sundastraße zwischen Sumatra und Java auf. Sein Vorfahr an dieser Stelle war am 27. August 1883 so heftig ausgebrochen, dass die Folgen weltweit zu bemerken waren - die Explosion selbst soll bis nach Australien zu hören gewesen sein.

An aerial view of cattle grazing in the flood plains in the state of Apure

Quelle: REUTERS

19 / 19

Feuchtgebiet: Rinder waten durch eine überflutete Ebene im Bundesstaat Apure, Venezuela.

© SZ.de/kaeb/cag/leja

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite