60 Jahre Asterix"Dieser Sand! Riecht nur diesen Sand!"

Von der Anreise über die Tücken von Gruppenfahrten bis zum Fettnäpfchen Wellnessbereich: Ein paar zeitlose Wahrheiten, die wir mit Asterix und Obelix über das Reisen gelernt haben.

Von Irene Helmes

Straßen meiden in der Hauptsaison!

Enge, Staub, Flüche in allen möglichen Sprachen, und vor allem: kein Vorankommen, nirgends. Der Stau zum Ferienbeginn, so wissen wir seit "Asterix in Spanien", ist zeitlos. Und ebenso das Lamento derjenigen, die sich Richtung Süden quälen. Wie sagt der Gallier im Wohn-Pferdewagen so schön: "Der Sesterzenkurs steht gut, außerdem scheint da immer die Sonne. Natürlich ist es teurer als im letzten Jahr. Inzwischen verstehen sie ihr Geschäft. Von Jahr zu Jahr werden die Iberer unverschämter!" Die Hauptsaison, sie ist eben eine Strafe. Und Reiseprofis meiden dann die Straßen - so wie die passionierten Segler und Fußgänger aus dem kleinen gallischen Dorf.

Bild: ASTERIX®- OBELIX®- IDEFIX® / © 2019 LES EDITIONS ALBERT RENE / GOSCINNY - UDERZO 29. Oktober 2019, 04:452019-10-29 04:45:17 © SZ.de/kaeb