Alpen im WinterDie schönsten Orte zum Angeben und Aufwärmen

Hier macht der Winter Spaß beim Abtauchen, Abheben und Auftauen. Wir stellen unsere Favoriten in den Alpen vor - hier unter anderem für Mutige und Verfrorene.

Der beste Ort zum ... Schwitzen

Saunieren auf dem Schnalstaler Gletscher

Da oben leuchten die Sterne, da unten glühen wir. Das blubbernde Wasser im Hot Tub ist 40 Grad warm, die Luft ist eiskalt. Vom dampfenden Freiluftpool aus, der neben der Hütte "Schöne Aussicht" auf dem Schnalstaler Gletscher steht, blickt man auf verschneite Dreitausender, die magisch im Mond- und Sternenlicht glitzern. Es gibt kaum eine schönere Art, nach einem Skitag zu entspannen, als in dieser einzigartigen Hochgebirgs-Wellness-Anlage. Ein paar Schritte von der Wanne aus durch den Schnee, und man steht in einer fassförmigen Holzhütte, in der es 90 Grad heiß ist - laut Hüttenbetreiber Paul Grüner das "höchstgelegene frei stehende Saunahaus der Alpen". Das Schwitzfass hat er eigens aus Lappland einfliegen lassen. Nun können die Gäste auf höchstem Niveau saunieren - schließlich liegt die Hütte auf 2845 Meter Höhe am Rande des Hochjochferners. Der Saunaofen wird rustikal mit Holzscheiten beheizt, das Feuer knistert gemütlich, an der Scheibe der Tür hängen Eisblumen. Ganz Unverfrorene wälzen sich nach dem Abschwitzen nackt im Pulverschnee. Heißer kann der Winter nicht beginnen.

Titus Arnu

Bild: StefanSchuetz.com 49-1712831475; Stefan Schütz 24. Dezember 2014, 15:192014-12-24 15:19:26 © SZ vom 18.12.2014/ihe