Ein grün-brauner Flickenteppich weckt Heimatgefühle: So sieht Baden-Württemberg aus dem All aus, genauer: der Kreis Hohenlohe im Nordosten des Bundeslandes. Gerst stammt aus Künzelsau, der Stadt, die am unteren Bildrand zu erkennen ist. Direkten Kontakt aus dem All in die Region, die der Dichter Eduard Mörike "eine besonders zärtlich ausgeformte Handvoll Deutschland" nannte, gab es im Oktober. Da stellten Amateurfunker eine Verbindung zur ISS her, Schülerinnen und Schüler konnten Fragen an den Astronauten stellen. Bevor er allerdings die Frage beantworten konnte, wie häufig Astronauten ihre Kleidung wechseln, brach die Verbindung ab.

Seit Donnerstag ist der Kontakt wieder einfacher: Am frühen Morgen landete die Sojus-Kapsel mit Gerst und seinen beiden ISS-Kollegen Serena Auñón-Chancellor und Sergej Prokopjew planmäßig in der kasachischen Steppe.

Bild: Alexander Gerst / Esa / CC BY-SA 2.0 18. Dezember 2018, 05:072018-12-18 05:07:07 © SZ.de/kaeb/fued