Abenteuer auf ReisenDen Horizont erweitern

Sie gehen im Urlaub gern mal ein kleines Risiko ein und wagen sich an Ziele, zu denen sonst nicht jeder hinfährt? Zehn Tipps für Reise-Pioniere

Barrancas del Cobre in Chihuhahua, Mexiko

Zwar ist der weiter nördlich in den USA gelegene Grand Canyon um einiges länger (450 Kilometer gegenüber gut 50 Kilometer), doch in der Kategorie "Abstand vom Canyonrand bis zum Grund" können die Barrancas del Cobre im Nordwesten des mexikanischen Bundesstaates Chihuahua locker mithalten: An einigen Stellen, zum Beispiel im Urique Canyon, geht es mehr als 1800 Meter weit hinunter. Ihren Namen haben die Schluchten vom kupferfarbenen Gestein "piedra cobriza", das vor allem in den Stunden der Dämmerung auf den Felswänden ein grandioses Farbenspiel erzeugt. Das kann man sich gemütlich von einem Zugabteil aus anschauen: Die Eisenbahnlinie Chepe klettert von Los Mochis bis in die Landeshauptstadt Chihuahua an steilen Berghängen entlang und ermöglicht atemberaubende Tiefblicke.

Bild: Jens Uhlenbrock/gemeinfrei 27. November 2009, 14:172009-11-27 14:17:00 © sueddeutsche.de/dd