Evolution

Warum gibt es Angststörungen, Depressionen und Schizophrenie?

Anhänger der „evolutionären Psychiatrie“ führen den Ursprung psychischer Störungen auf die Menschheitsgeschichte zurück. Für den einzelnen Menschen halten sie eine Botschaft bereit.

Evolution

Warum gibt es Angststörungen, Depressionen und Schizophrenie?

Anhänger der „evolutionären Psychiatrie“ führen den Ursprung psychischer Störungen auf die Menschheitsgeschichte zurück. Für den einzelnen Menschen halten sie eine Botschaft bereit.

5. Juli 2024 - 7 Min. Lesezeit

Am Wasserloch, damals vor ein paar Hunderttausend Jahren in der Savanne Ostafrikas, war das einfach nur eine Sache des Kalorienzählens. Setzen wir mal voraus, dass die frühen Menschen bereits ein wenig Kopfrechnen beherrscht haben. Nach langer Wanderung also, heiß brennt die Sonne, will der prähistorische Vorfahr seinen Durst löschen, doch dann nimmt er ein Geräusch aus dem hohen Gras wahr. Er stutzt. Es könnte ein harmloser Affe sein oder ein gefährlicher Löwe. Bleiben oder gehen?

© SZ - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.