Österreich

„Klarer kann man Klimawandel nicht sehen“

Die Gletscher schmelzen in diesem Sommer im Rekordtempo. Bis zu 20 Zentimeter an Eisdicke verschwinden pro Tag. An der Pasterze, Österreichs größtem Gletscher, ist diese Entwicklung deutlich zu sehen.

Vor etwa zwanzig Jahren waren die Felsen hier noch mit dickem Eis bedeckt.

Die Innsbrucker Glaziologin und Gebirgsforscherin Andrea Fischer über die jüngsten Wetterkapriolen in den österreichischen Alpen und die Rolle der Gletscher in der Klimakrise.

Österreich

„Klarer kann man Klimawandel nicht sehen“

Die Gletscher schmelzen in diesem Sommer im Rekordtempo. Bis zu 20 Zentimeter an Eisdicke verschwinden pro Tag. An der Pasterze, Österreichs größtem Gletscher, ist diese Entwicklung deutlich zu sehen.

Vor etwa zwanzig Jahren waren die Felsen hier noch mit dickem Eis bedeckt.

Die Innsbrucker Glaziologin und Gebirgsforscherin Andrea Fischer über die jüngsten Wetterkapriolen in den österreichischen Alpen und die Rolle der Gletscher in der Klimakrise.

Interview von Dominik Prantl
5. August 2022 - 6 Min. Lesezeit

Andrea Fischer von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Innsbruck erhält deswegen weit mehr Interviewanfragen als in den vergangenen Jahren.