Parlamentswahl in Frankreich

Zwietracht und Zweckbündnisse

Schon Ende Juni wählt Frankreich ein neues Parlament. Neben den Lagern von Macron und Le Pen treten auch eine halbwegs geschlossene Linke und völlig zerstrittene Republikaner an. Ein Überblick.

21. Juni 2024 - 6 Min. Lesezeit

Es war ein politisches Erdbeben, als Emmanuel Macron nach seiner Niederlage bei den Europawahlen noch am selben Abend ankündigte, das Parlament aufzulösen und Neuwahlen anzusetzen.

© SZ - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.