„Es schadet unserer Beziehung nicht, dass wir keine gemeinsame Muttersprache haben“

Vier bilinguale Paare über das Lieben auf unterschiedlichen Sprachen: Missverständnisse, die Kennenlernphase und die Frage, welche Sprache die gemeinsamen Kinder lernen sollen.

Protokolle von Lara Walter
9. Juli 2024 - 8 Min. Lesezeit

Durch Sprache drücken wir unsere Wünsche, Emotionen und Bedürfnisse aus. Und je nachdem, ob sie ihre eigene oder eine Fremdsprache sprechen, verhalten sich manche Menschen auch ganz unterschiedlich: Psycholinguistik und die Emotions­forschung bestätigen, dass wir auf unterschiedlichen Sprachen zumindest in Teilen unterschiedliche Menschen sind

© SZ - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.