Psychologie

„SORRY, DAS IST MEIN ADHS“

Narzissmus, Autismus, Trauma: Viele Menschen erklären Verhalten schnell mit psychiatrischen Diagnosen. Das kann helfen, sich und andere zu verstehen – aber oft macht man es sich so zu leicht.

Psychologie

„SORRY, DAS IST MEIN ADHS“

Narzissmus, Autismus, Trauma: Viele Menschen erklären Verhalten schnell mit psychiatrischen Diagnosen. Das kann helfen, sich und andere zu verstehen – aber oft macht man es sich so zu leicht.

Gastbeitrag von Elisabeth Rose
22. Mai 2024 - 4 Min. Lesezeit

Noch bevor die Psychotherapeutin das Erstgespräch mit einem allgemein gehaltenen „Was führt Sie zu mir?“ einleiten kann, antwortet die junge Patientin: „Ich habe ADHS!“ Wovon Mediziner schon lange ein Lied singen, hält nun Einzug auch in psychotherapeutische Praxen.

© SZ - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.