„Vor mir ein Abgrund? Na und, ich kann ja fliegen!“

Zu Bert te Wildt kommen Menschen, die nicht mehr aufhören können, „Counter-Strike“ zu spielen oder Pornos zu konsumieren. Ein Gespräch über die Welt der Süchtigen und die Frage, wann die Mediennutzung problematisch wird.

„Vor mir ein Abgrund? Na und, ich kann ja fliegen!“

Zu Bert te Wildt kommen Menschen, die nicht mehr aufhören können, „Counter-Strike“ zu spielen oder Pornos zu konsumieren. Ein Gespräch über die Welt der Süchtigen und die Frage, wann die Mediennutzung problematisch wird.

Interview von Alex Rühle
7. Juni 2024 - 11 Min. Lesezeit

Ein herbes Gesprächsthema an einem paradiesischen Ort: Obstwiesen und Brunnenplätschern, Apfelblüte, Kreuzgang und hinterm Haus eine Schafweide.

© SZ - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.