Zweiter Weltkrieg:Der Krieg in Farbe - Bilder des Imperial War Museum

Von der Front in Italien bis zu Bombern auf dem Weg nach Deutschland: Auswahl der Farbbilder aus dem Zweiten Weltkrieg, die das Londoner Imperial War Museum veröffentlicht.

Von Oliver Das Gupta

25 Bilder

-

Quelle: IWM

1 / 25

Das Londoner Imperial War Museum hat einen Band mit bislang weitgehend unbekannten Farbfotos aus dem Zweiten Weltkrieg veröffentlicht. Auf diesem Bild von 1944 ist Lieutenant Vernon R. Richards zu sehen in seinem P-51D Mustang-Jagdflieger. Unter seinem Cockpit sind sechs Hakenkreuzflaggen aufgemalt - je eine pro abgeschossenem deutschen Flugzeug.

-

Quelle: IWM

2 / 25

Die Fotos zeigen ein geschöntes Bild des Krieges. Der Tod kommt nicht vor, die Zerstörung selten. Hier ist der beschädigte deutsche Schwere Kreuzer Admiral Hipper in Kiel zu sehen. Die Aufnahme entstand bei Kriegsende im Mai 1945.

-

Quelle: IWM

3 / 25

Die Bilder wurden meist von offiziellen Fotografen gemacht mit dem damals neuen und teuren Farbfilm Kodakchrome - später gingen die Bilder durch die Zensur. Hier ist eine Panzer-Besatzung zu sehen, die das Rohr reinigt. Die Aufnahme entstand im Mai 1943 in Tunesien.

-

Quelle: IWM

4 / 25

Krankenschwestern und verwundete britische Soldaten im Garten des Princess Mary's Royal Air Force Hospital in Halton/Buckinghamshire. Die Aufnahme entstand im August 1943.

-

Quelle: IWM

5 / 25

Der Bildband verdeutlicht, welch große Rolle Frauen im Weltkrieg spielten. Hier sind Arbeiterinnen in einer Fabrik für Gewehrmunition und Granaten in Wirral/Merseyside im letzten Kriegsjahr zu sehen.

-

Quelle: IWM

6 / 25

Dieses Bild zeigt Arbeiterinnen, die dafür ausgebildet werden, Holz zu schlagen. Die Aufnahme entstand bei Culford, Suffolk, im Jahr 1943.

-

Quelle: IWM

7 / 25

Nach der Rückeroberung Griechenlands posierten britische Soldaten vor den Karyatiden-Statuen auf der Akropolis in Athen. Das Motiv des Erechtheion-Tempels benutzten zuvor auch gerne deutsche Soldaten für Fotos.

-

Quelle: IWM

8 / 25

Diese Aufnahme entstand im Herbst 1943 in Italien. Ein Soldat wird in einem britischen Lazarett versorgt, er bekommt eine Bluttransfusion. Fotos, die eindringlicher den Schrecken des Krieges zeigen, sind in dem Buch nicht enthalten.

-

Quelle: IWM

9 / 25

Die deutsche Wehrmacht hatte die neutralen Niederlande 1940 überfallen. Nach vier Jahren Besatzung befreiten alliierte Truppen das Land - in Eindhoven tanzten die Niederländer vor Freude auf der Straße, wie diese Aufnahme vom September 1944 zeigt.

-

Quelle: IWM

10 / 25

Viele der Fotos entstanden offensichtlich nicht während der Kampfhandlungen oder in Frontnähe. Auf diesem Bild etwa demonstriert ein Panzer vom Typ Churchill Crocodile seinen Flammenwerfer. Das Modell kam auch im Korea-Krieg zum Einsatz.

-

Quelle: IWM

11 / 25

Ein Helfer der Air Raid Precautions (ARP), später Zivilschutz genannt, inspiziert die Schäden deutscher Luftangriffe in Holborn, London. Auch nach der "Luftschlacht um England" griff Hitler-Deutschland die Insel an - zuletzt mit Raketen vom Typ V1 und V2.

-

Quelle: IWM

12 / 25

Nachdem die deutsche Luftwaffe britische Städte bombardiert hatte, beschloss die Regierung in London, deutsche Ziele ebenfalls anzugreifen. Dazu wurde der Bau von Langstreckenbombern forciert. Hier ist eine Fertigungshalle für Lancaster-Flugzeuge nahe Manchester im Jahre 1943 zu sehen.

-

Quelle: IWM

13 / 25

Vortrag für den König: Feldmarschall Bernard Montgomery erklärt George VI. in seinem Kommandowagen die Lage. Das Foto wurde im Oktober 1944 in den Niederlanden aufgenommen.

-

Quelle: IWM

14 / 25

Aus den Aufnahmen geht hervor, wie global der Krieg war. Hier wechseln im April 1943 Arbeiter den Motor einer britischen Maschine in Gambia.

-

Quelle: IWM

15 / 25

Sie steuerten die Alliierten Expeditionsstreitkräfte, bestehend aus Truppen der USA, Großbritanniens und anderer Länder: Oberster Kommandostab mit dem amerikanischen General Dwight D. Eisenhower 1944 in London. Später wurde Eisenhower US-Präsident.

-

Quelle: IWM

16 / 25

Romantisierte Darstellung des Luftkrieges: Der erfolgreiche Jagdflieger James 'Johnnie' Johnson wird von seinem Hund nach einem Feindflug empfangen. Das Foto entstand in der Normandie im Juli 1944.

-

Quelle: IWM

17 / 25

Britische Fallschirmjäger vor dem Absprung an Bord eines Flugzeugs während einer Übung im April 1944. Wenige Monate später starben viele Fallschirmspringer während der Invasion des von Hitler-Deutschland besetzten Frankreichs.

-

Quelle: IWM

18 / 25

Die Fallschirme, die bei der Invasion zum Einsatz kamen, wurden in Fabriken wie dieser von Frauen genäht. Durch die Farbfotos wird deutlich, wie bunt die Fallschirmseide war.

-

Quelle: IWM

19 / 25

Vorbereitung für den Nahkampf auf Leben und Tod: Soldat Alfred Campin bei einer Übung im März 1944.

-

Quelle: IWM

20 / 25

Schon 1943 waren die Alliierten in Sizilien gelandet - und wurden mitunter freudig empfangen. Hier sind italienische Kinder auf einem Sherman-Panzer zu sehen.

-

Quelle: IWM

21 / 25

Frauen des Auxiliary Territorial Service (ATS) arbeiten im Hauptquartier der Küstenartillerie in Dover im Dezember 1942. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Druck der deutschen Luftangriffe auf die Insel deutlich nachgelassen - auch wegen des Überfalls auf die Sowjetunion.

-

Quelle: IWM

22 / 25

Mit Helm, aber oben ohne: Britische Soldaten bedienen ein Geschütz während der Kämpfe in Italien im September 1943.

-

Quelle: IWM

23 / 25

Flug in die Nacht: Bomber vom Typ Liberator auf dem Weg nach Deutschland im Jahre 1944. Mit dem Angriff auf Lübeck 1942 hatten die Briten begonnen, systematisch deutsche Städte anzugreifen und zu zerstören.

-

Quelle: IWM

24 / 25

Eine junge Frau im Dienst des Auxiliary Territorial Service (ATS) sucht im Dezember 1942 den Himmel nach deutschen Flugzeugen ab. Hinter ihr ist ein Flak-Geschütz zu sehen.

-

Quelle: IWM

25 / 25

Tag des Triumphes: Die Briten zelebrieren die Kapitulation Hitler-Deutschlands am 8. Mai 1945 in Whitehall, London.

© SZ.de/odg/ghe
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB