bedeckt München 15°
vgwortpixel

Zugunglück:Tote bei Zusammenstoß

Im bayerischen Aichach fährt ein Personenzug auf einen stehenden Güterzug auf. Der Lokführer des Personenzuges und eine Passagierin sterben, Verletzte werden in Krankenhäuser gebracht. Die Kriminalpolizei Ausgburg ermittelt.

Beim Zusammenstoß zweier Züge in Schwaben sind am Montagabend zwei Menschen ums Leben gekommen. Mehrere Personen wurden verletzt, wie die Deutsche Bahn am Montagabend unter Berufung auf die Bundespolizei mitteilte. "Es gibt Schwerverletzte und auch Leichtverletzte", sagte ein Sprecher. Der Unfall passierte im Bahnhof von Aichach. Nach SZ-Informationen fuhr der aus Augsburg kommende Personenzug gegen 21:20 Uhr auf einen stehenden Güterzug auf. Der Lokführer des Personenzuges und eine Frau starben. Die Strecke Ingolstadt-Augsburg wurde gesperrt. Sie ist eingleisig - aber nicht im Bahnhof. Dort fahren nach Angaben der Deutschen Bahn nur Regional- und Güterzüge, aber keine Züge des Fernverkehrs. Die Deutsche Bahn und die zuständigen Behörden sowie Rettungskräfte bemühten sich um schnelle Hilfe für die Betroffenen, hieß es weiter. Verletzte wurden mit Rettungswägen und Hubschraubern in Krankenhäuser abtransportiert, ein Bus-Ersatzverkehr eingerichtet. Die Unfallursache war zunächst unklar, die Kriminalpolizei Augsburg nahm Ermittlungen auf.

© SZ vom 08.05.2018 / SZ