Etat 2025:Abiprüfung für die Ampel

Lesezeit: 5 min

Das Trio der Prüfer: Finanzminister Lindner wird die fordernden Kollegen und Kolleginnen zusammen mit Wirtschaftsminister Habeck und Kanzler Scholz ins Gebet nehmen. (Foto: Kay Nietfeld/DPA)

Im Haushaltsstreit verhärten sich die Fronten: Finanzminister Lindner will sparen, einige Kabinettskollegen wollen draufsatteln. Beide Seiten hoffen auf den Kanzler - aber der hat kaum Spielraum.

Von Markus Balser, Michael Bauchmüller, Bastian Brinkmann, Claus Hulverscheidt, Georg Ismar, Paul-Anton Krüger und Henrike Roßbach, Berlin

Christian Lindner steht am Ufer des Lago Maggiore, die Wellen plätschern gegen den Kai, gleich wird er per Boot auf eine der Inseln übersetzen. Auf welche, weiß er zwar nicht so genau, aber ein Dinner wird es geben und wohl auch Gitarrenmusik, alles im Kreise seiner Amtskollegen aus den sieben führenden Industriestaaten (G7), die hier im italienischen Stresa zwei Tage zusammenhocken.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMeinungHaushaltsstreit
:Die "Notsituation" ist die neue Normalsituation

Statt immer neue Tricks zur Umgehung der Schuldenbremse zu ersinnen, muss die Koalition die Frage beantworten, welche Konsequenzen die veränderte Weltlage auch für den Haushalt hat.

Kommentar von Claus Hulverscheidt

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: