Wirtschaftsministerin Zypries: Zum zweiten Mal unverhofft Ministerin

Die SPD-Politikerin ist Deutschlands erste Wirtschaftsministerin. Damit wird Brigitte Zypries kurz vor dem geplanten Ende ihrer Karriere noch einmal befördert.

Bei der Bundestagswahl im Herbst will Brigitte Zypries (SPD) nicht mehr antreten. Zeit, um ihre Polit-Karriere langsam ausklingen zu lassen, hat die 63-Jährige aber nicht. Gabriels Verzicht auf die Kanzlerkandidatur bringt die gelernte Juristin an die Spitze des Wirtschaftsministeriums. Damit wird die SPD-Politikerin zum zweiten Mal unverhofft Ministerin.

Bild: AFP 27. Januar 2017, 11:572017-01-27 11:57:05 © dpa/sz/afp//liv