bedeckt München 20°

WHO:China zahlt 30 Millionen Euro

Nach dem angekündigten Zahlungsstopp der USA will China der Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit 30 Millionen US-Dollar unter die Arme greifen. Wie der chinesische Staatssender CCTV am Donnerstag berichtete, kündigte ein Sprecher des Pekinger Außenministeriums die Unterstützung an. Das Geld werde eingesetzt, um die Pandemie unter Kontrolle zu bringen und die Gesundheitssysteme in Entwicklungsländern zu unterstützen.

US-Präsident Donald Trump hatte vergangene Woche einen Stopp der Zahlungen an die WHO veranlasst. Trump machte die Organisation für die Vielzahl an Toten in der Krise mitverantwortlich.

© SZ vom 24.04.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite