Whistleblower:Snowden will auch Russe werden

US-Whistleblower Edward Snowden und seine Frau wollen die russische Staatsbürgerschaft beantragen. Ihre US-Staatsbürgerschaft wollten sie aber nicht aufgeben, so Snowden am Montag. Seine Ehefrau hatte vergangene Woche erklärt, das Paar erwarte ein Kind. Snowden erhielt im Oktober seinem russischen Anwalt zufolge eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis. Laut Anwalt soll das Kind im Dezember geboren werden und Russlands Staatsbürgerschaft erhalten. "Nach Jahren der Trennung von unseren Eltern haben meine Frau und ich kein Verlangen, von unserem Sohn getrennt zu sein. Daher beantragen wir in dieser Zeit der Pandemien und geschlossenen Grenzen die doppelte US-russische Staatsbürgerschaft", twitterte Snowden. 2019 erklärte er, er würde in die USA zurückkehren, wenn ihm ein faires Verfahren garantiert sei. Der Ex-Geheimdienstmitarbeiter floh 2013 nach Moskau und genießt politisches Asyl.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB