bedeckt München 14°

Reichstagsabgeordneter Otto Wels:Der Sozialdemokrat, den Hitler glühend hasste

Otto Wels, 1930

Einer, der nie aufgab: Otto Wels, SPD, bei einer Kundgebung des demokratischen "Reichsbanners".

(Foto: SZ-Foto/Scherl)

Otto Wels hielt am 23. März 1933 die letzte freie Rede im Reichstag - es wurde die Totenrede der Weimarer Demokratie. Erinnerung an einen demokratischen Helden.

Von Joachim Käppner

Die deutsche Demokratie ist reicher an großen Schlüsselszenen, als man oft denkt: die Berliner Barrikadenkämpfe von 1848, die Ausrufung der Republik im November 1918; der Generalstreik gegen den rechtsradikalen Kapp-Putsch 1920. Ihr vielleicht bewegendster Moment aber vollzog sich am 23. März 1933 in der Berliner Krolloper.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Regierungserklärung Landtag Mecklenburg-Vorpommern
Corona-Politik
Schwerins Sonderweg
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
Schifferdecker NSU Podcast
NSU und rechter Terror
Deutsche Abgründe
Bamberg, Deutschland 04. Januar 2021: Ein Kind sitzt an einem Tisch in einer Wohnung auf dem ein aufgeklappter Laptop mi
Schule und Homeschooling
So geht es nicht weiter
Zur SZ-Startseite