Energiekrise:Jetzt soll es schnell gehen mit dem Wasserstoff

Lesezeit: 5 min

Energiekrise: Der Stoff, aus dem die Träume sind: ein Auto an einer Wasserstofftankstelle.

Der Stoff, aus dem die Träume sind: ein Auto an einer Wasserstofftankstelle.

(Foto: Rupert Oberhäuser/imago)

Die Industrie fordert von der Europäischen Union, endlich einen Rechtsrahmen für den Handel mit grünem Wasserstoff zu schaffen. Investitionen in Milliardenhöhe könnten sonst in die USA fließen.

Von Thomas Hummel

Im Hamburger Hafen ist das Energiezeitalter der Zukunft bereits zu besichtigen. Im September landete ein Schiff der Abu Dhabi National Oil Company an, gefüllt mit 13 Tonnen Ammoniak. Es ist der Stoff, aus dem die Träume sind, mit dem alle Probleme gelöst werden sollen: eine sichere, klimaneutrale Energieversorgung ohne Abhängigkeit von Russland. Mit der Ladung in Hamburg wird der Kupferdrahthersteller Aurubis testen, ob und wie er damit Erdgas ersetzen kann.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Illu Wissen
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Zur SZ-Startseite