Revision vor dem Bundesgerichtshof:Ein bitterer Gang für die Familie Lübcke

Lesezeit: 4 min

Revision vor dem Bundesgerichtshof: Der BGH hat die lebenslange Freiheitsstrafe für Stephan Ernst wegen Mordes an Walter Lübcke bestätigt.

Der BGH hat die lebenslange Freiheitsstrafe für Stephan Ernst wegen Mordes an Walter Lübcke bestätigt.

(Foto: Uli Deck/DPA)

Die Witwe und die Söhne des ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke hatten gehofft, dass auch ein Freund des Attentäters verurteilt wird - vergebens.

Von Annette Ramelsberger

Es ist der buchstäblich letzte Gang der Familie Lübcke. Der Gang vor den Bundesgerichtshof in Karlsruhe. Hier wollten die Witwe und die beiden Söhne erreichen, dass nicht nur der Mann verurteilt wird, der im Juni 2019 den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke ermordet hat, sondern auch derjenige, der ihn wohl dazu angestachelt hatte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Loving couple sleeping together; kein sex
Liebe und Partnerschaft
Was, wenn der Partner keine Lust auf Sex hat?
Haushaltshelfer
Leben und Wohnen
Die besten Haushaltshelfer
Der Krieg und die Friedensbewegung
Lob des Pazifismus
Soziale Ungleichheit
"Im Laufe des Lebens werden wir unzufriedener - aber die einen mehr als die anderen"
Proteste im Iran: Demonstration gegen Kopftuchzwang
Proteste in Iran
"Unser größtes Problem ist die Gender-Apartheid"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB