MICHAEL SPINDELEGGER (ÖVP, 53)

Der Vizekanzler, Außenminister und ÖVP-Chef gilt wie Faymann nicht als volksnaher Charismatiker. Im Wahlkampf versuchte der stets verbindlich und höflich auftretende Jurist jedoch, an Ecken und Kanten zu gewinnen, um das Amt des Kanzlers glaubhaft für sich beanspruchen zu können. Der Bürgermeistersohn kommt aus der ÖVP-Machtbastion Niederösterreich und stieg mit Ende 20 in die Politik ein. Der verheiratete Vater zweier Kinder kommt aus einem katholisch-bürgerlich geprägten Milieu, er ist unter anderem Mitglied im Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem. Als Außenminister setzte er sich unter anderem für eine Verbesserung des Verhältnisses zwischen Österreich und der EU ein.

Die ÖVP erhielt bei der Nationalratswahl 2013 23,8 Prozent und kam damit auf Platz 2.

Bild: dpa 27. September 2013, 16:012013-09-27 16:01:33 © Süddeutsche.de/dpa/odg/mati