Vietnamkrieg:Amerikas Sündenfall

Amerikanische Soldaten bei Gefechten in Südvietnam, 1967

Amerikanische Soldaten bei Gefechten in Südvietnam, 1967 Marineinfanteristen bei Kämpfen im Dorf My San (My Lai, Son My).

(Foto: SZ Photo)

Eines der schlimmsten Kriegsverbrechen der US-Armee fand im März 1968 in My Lai in Vietnam statt. Es veränderte alles - und wirkt bis heute nach. Besuch bei einem Täter und einem Opfer.

Von Arne Perras und Hubert Wetzel

Er ist längst weggezogen aus der kleinen Straße, er könnte es nicht ertragen, hier noch zu leben, wo das Haus seiner Familie stand. Ein neuer Besitzer hat sich auf dem Grundstück eingerichtet, sein Haus ist größer und moderner als die strohgedeckte Hütte der Familie Cong. Im Garten sprießt Salat, frisches Grün in dunkler Erde. Daneben türmt sich Stroh von den Reisfeldern. Vorne an der Ecke halten zwei Nachbarn ein Schwätzchen. Ein gewöhnlicher Morgen, ein Dorf wie jedes andere in Vietnam. So sieht es aus.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: