Video über Flüchtlinge in Röszke Menschen wie im Tiergehege

Ein Youtube-Clip zeigt Polizisten im ungarischen Flüchtlingslager Röszke, die Lebensmittel verteilen. Wie das abläuft, ist erschütternd.

Für den naiven Beobachter wirkt die Szene auf dem Video wie ein Underground-Konzert in einer trostlosen Lagerhalle. Die Bandmitglieder werfen ihren Fans ein paar Wasserflaschen und Semmeln zu. Scheinbar wahllos, für die kleine Stärkung zwischendurch. Wer nichts abkriegt, feiert trotzdem weiter. Getränke und Snacks gibt es schließlich auch an den Ständen am Rand der Konzerthalle.

Doch der Schein trügt. Es gibt keine Stände an den Rändern, sondern Gitter. Die Bandmitglieder sind in Wirklichkeit Polizisten, die Helme und Mundschutz tragen - und die Fans sind Flüchtlinge, die dringend auf Lebensmittel angewiesen sind. Die Halle ist ein Teil des Lagers Röszke in Ungarn nahe der serbischen Grenze, wo den Menschen offenbar wie in einem Viehgehege Nahrung zugeworfen wird. Eine menschengerechte Versorgung sieht anders aus.

Das Video ist auf Youtube abrufbar. Hochgeladen hat es der österreichische Grünen-Politiker Alexander Spritzendorfer. Michaela Spritzendorfer-Ehrenhauser bestätigt im Gespräch mit der SZ, dass das Video aus Röszke stammt. Sie arbeitet für "Welthaus", eine katholische entwicklungspolitische Organisation, und war selbst in Röszke. Die Aufnahme stammt aus der Nacht vom 9. auf den 10. September. Die Menschen, "die es in die Halle geschafft haben sind bereits 'privilegiert' im Vergleich zu jenen, die in Zelten oder im Freien übernachten müssen", steht unter dem Clip.

Demnach gibt es in dem Lager fast keine medizinische Versorgung, bis auf zwei ehrenamtliche Sanitäter des Roten Kreuzes, die für Notfälle zur Verfügung stehen. Sie dürfen aber keine Auskunft über die Situation im Flüchtlingslager geben.

Ungarns Regierung steht wegen ihrer Flüchtlingspolitik seit einiger Zeit in der Kritik. Ministerpräsident Orbán hatte unlängst vom Zusammenleben mit Muslimen abgeraten. Viele Flüchtlinge stammen aus Syrien und dem Irak und bekennen sich überwiegend zum Islam.