London:Eine Gesundheitsministerin, die nichts zu gesunder Ernährung sagen darf

London: Ministerin für ein marodes Gesundheitssystem: Victoria Atkins.

Ministerin für ein marodes Gesundheitssystem: Victoria Atkins.

(Foto: IMAGO/Tayfun Salci/IMAGO/ZUMA Wire)

Viktoria Atkins hat innerhalb weniger Jahre schon viele Posten in der britischen Regierung übernommen. Aber ihr neuer Job stellt sie vor ungeahnte Herausforderungen - zumal sie Gattin eines Zuckerproduzenten ist.

Von Michael Neudecker

Wäre Victoria Atkins eine Fußballerin, dann wäre sie ein Phänomen, ein Traum für jeden Trainer. Eine, die stoisch überall spielt, vorne, hinten, rechts, links, zentral, und wenn es sein muss, bestimmt auch auf der Auswechselbank bereit ist. Aber Victoria Atkins ist keine Fußballerin, sondern britische Politikerin, und deshalb ist sie kein Phänomen. Universell einsetzbar zu sein ist eine Grundvoraussetzung, wenn man in Westminster Karriere machen will, anders gesagt: Britische Politiker spielen überall und nirgendwo.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusBestseller
:König der Kuschel-Krimis

Der britische Autor Richard Osman ist ungeheuer erfolgreich mit Büchern, in denen liebenswerte Rentner Mordfälle lösen. Wie macht er das? Ein Treffen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: