bedeckt München 20°

Vergewaltigungen im Kongo:Im Schmerzensreich

Kongo

Justine wurde vergewaltigt, ihr Mann getötet. Seitdem sucht sie ihren Vergewaltiger.

(Foto: Julia Leeb)

Kein Landstrich der Welt ist für Frauen gefährlicher: Jeden Monat werden im Osten Kongos Tausende Frauen vergewaltigt. Die deutsche Fotografin Julia Leeb reiste zu ihnen.

Von Julia Leeb, SZ-Magazin

Das Brennen in meinem Unterleib wird stärker. Es ist kalt, dunkel, klamm, die Filzdecke steif vor Dreck. Immerhin liege ich auf trockenem Bast und habe ein Strohdach über dem Kopf. Vor einigen Stunden dachte ich noch, wir müssten ohne Schutz im Dschungel schlafen. Das versetzte mich in Panik.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Corona-Krise
Wenn Chefs solidarisch sind
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Father and daughter in garden with fire pit
Heizpilze & Co
Wie bleibt man draußen warm?
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Zur SZ-Startseite