bedeckt München 17°
vgwortpixel

Verfassungsschutz:Reichsbürger beobachten

Der Bremer Verfassungsschutz will die Reichsbürgerszene im Bundesland weiter konsequent beobachten. "Reichsbürger lehnen das Grundgesetz, die freiheitlich-demokratische Grundordnung und die Bundesrepublik ab. Damit sind sie per se nach unserer Definition extremistisch", sagte Behördenleiter Dierk Schittkowski. Gerade Menschen, die sich im Verborgenen radikalisierten, seien sehr anfällig für Verschwörungstheorien. "Reichsbürger sind echte Verschwörungstheoretiker." Einige besonders radikale Mitglieder könnten sich vorstellen, terroristische Anschläge zu begehen oder terroristische Netzwerke zu gründen. Nach dem Anschlag von Hanau wolle man sich die Szene, der in Bremen etwa 130 Menschen zugerechnet werden, noch mal vorknöpfen, "und zwar Person für Person", sagte Schittkowski. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hatte am Donnerstag erstmals eine Reichsbürger-Gruppierung verboten.

© SZ vom 23.03.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite