bedeckt München 20°
vgwortpixel

Vereinigte Staaten:Protest und schwarzer Rauch

US-Behörden schließen russische Vertretungen. Moskau reagiert mit Zorn und spricht vom Bruch des Völkerrechts.

Unter vehementem Protest Moskaus haben die USA die Kontrolle über das russische Konsulat in San Francisco und zwei Gebäude in Washington und New York übernommen. US-Sicherheitskräfte durchsuchten am Samstag die Vertretungen, nachdem die diplomatische Immunität für beendet erklärt worden war. Die Vorgänge verschärfen die Spannungen zwischen Moskau und Washington. Russlands Außenamtssprecherin Maria Sacharowa verurteilte die Schließungen als "Invasion" und warnte vor Gegenmaßnahmen. "Das ist nicht unsere Wahl - das wird uns aber aufgezwungen", sagte sie. "Wir betrachten den Schritt als offen feindlichen Akt und groben Verstoß Washingtons gegen das Völkerrecht", kritisierte das Außenministerium in Moskau am Sonntag. "Wir fordern die US-Behörden auf, zur Vernunft zu kommen und die russischen diplomatischen Objekte umgehend zurückzugeben."

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Südkorea
Wenn Hunde auf dem Teller landen
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Montagsinterview
"Es stehen alle unter einem wahnsinnigen Druck"
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"