Vereinigte Staaten Loretta Lynch soll neue US-Justizministerin werden

Wäre die erste schwarze US-Justizministerin: Loretta Lynch.

(Foto: dpa)
  • US-Präsident Barack Obama will die New Yorker Staatsanwältin Loretta Lynch zur Justizministerin machen. Sie wäre die erste schwarze Frau in diesem Amt.
  • Die Republikaner könnten den Vorschlag theoretisch im Senat boykottieren, reagieren aber in einer ersten Stellungnahme positiv.

Erneute Premiere

Erstmals in der Geschichte der USA soll eine schwarze Frau Justizministerin werden. Präsident Barack Obama werde am Samstag die New Yorker Bundesstaatsanwältin Loretta Lynch für das Amt nominieren, teilte das Weiße Haus mit. Amtsinhaber Eric Holder hatte im September seinen Rücktritt angekündigt. Er war der erste schwarze Justizminister in der Geschichte der Vereinigten Staaten und ein enger Vertrauter von Präsident Obama.

"Eine starke unabhängige Staatsanwältin"

Lynchs Nominierung muss noch vom Senat bestätigt werden. Nachdem die Republikaner bei den Kongresswahlen Anfang der Woche dort die Mehrheit erobert haben, könnte die Bestätigung theoretisch auf Probleme stoßen. Lynch gilt jedoch nicht als Mitglied des engsten Kreises um Obama, was ihr im Abstimmungsprozess zugute kommen könnte. Der wichtigste Republikaner im Justizausschuss, Chuck Grassley, erklärte, Lynch könne "das Vertrauen in den Justizminister als politisch unabhängige Stimme des amerikanischen Volkes" wiederherstellen.

Präsidentensprecher Josh Earnest würdigte Lynch als "starke, unabhängige Staatsanwältin", die schon zweimal eine der wichtigsten Staatsanwaltschaften der USA geführt habe. Die 1959 in Greensboro im Bundesstaat North Carolina geborene Lynch ist seit 2010 Staatsanwältin im New Yorker Stadtteil Brooklyn, nachdem sie dieses Amt bereits von 1999 bis 2001 innehatte. Dazwischen arbeitete die Juristin für die Anwaltskanzlei Hogan & Hartson in New York, wo sie vor allem im Wirtschaftsrecht tätig war. Die Juristin besitzt einen Doktortitel von der Eliteuniversität Harvard.Sie wäre nach Janet Reno unter Ex-Präsident Bill Clinton die zweite Frau an der Spitze des Justizministeriums.

Obama braucht auch einen stellvertretenden Außenminister

Obama nominierte zudem seinen bisherigen stellvertretenden Nationalen Sicherheitsberater Tony Blinken als neuen Vize-Außenminister. Blinken soll die Nachfolge von Bill Burns als Stellvertreter von Außenminister John Kerry antreten.