Vereinigte Arabische Emirate:Neuer Präsident gewählt

Der bisherige Kronprinz von Abu Dhabi, Mohammed bin Sajid, ist zum neuen Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) gewählt worden. Er tritt damit die Nachfolge seines am Freitag gestorbenen Halbbruders Chalifa bin Sajid an. Die Oberhäupter der insgesamt sieben Emirate des Landes wählten den 61 Jahre alten Scheich Mohammed am Samstag einstimmig zum Präsidenten, wie die staatliche Agentur WAM meldete. Wegen der schweren Krankheit seines Vorgängers galt Mohammed bin Sajid bereits zuvor als eigentlicher Herrscher der VAE. Chalifa bin Sajid war nach langer Krankheit in Folge eines Schlaganfalls am Freitag im Alter von 73 Jahren gestorben. Er hatte seit 2004 an der Spitze des Staates gestanden, war aber kaum noch in der Öffentlichkeit zu sehen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema