Venezuela Pompeo warnt Russland

US-Außenminister Mike Pompeo hat Russland und Kuba davor gewarnt, Venezuelas Präsidenten Nicolas Maduro im Machtkampf mit Oppositionsführer Juan Guaidó zu unterstützen. Die USA würden alle wirtschaftlichen und politischen Mittel einsetzen, um Maduro verantwortlich für die Krise seines Landes zu machen, sagte er am Sonntag bei einem Besuch der kolumbianischen Stadt Cucuta an der Grenze zu Venezuela. "Die Kubaner müssen verstehen, dass ein Preis mit der fortgesetzten Hilfe für Nicolas Maduro verbunden ist", sagte Pompeo. "Und wir werden dasselbe Gespräch mit den Russen führen." Die USA und westliche Staaten, darunter Deutschland, haben Guaidó als legitimen Präsidenten Venezuelas anerkannt. Maduro wird von Russland, Kuba und China unterstützt.