Venezuela Keine Milch, kein Essen

Die Proteste gegen Präsident Nicolás Maduro weiten sich aus, doch der Staatschef gibt sich unbeugsam.

Aus Protest gegen Staatschef Nicolás Maduro sind in Venezuela am Wochenende mehr als 200 000 Menschen auf die Straße gegangen. Allein in der Hauptstadt Caracas versammelten sich nach Angaben der Opposition mehr als 160 000 Regierungsgegner. Dabei gab es gewaltsame Zusammenstöße zwischen Polizei und Demonstranten mit Dutzenden Verletzten. "Je mehr Repression, desto mehr Widerstand und Kampf für Venezuela", drohte Oppositionsführer Henrique Capriles am 50. Tag der Proteste.

"Wir sind Millionen gegen die Diktatur", stand auf Pappschildern der Demonstranten in Caracas ...