Südamerika:Wem gehört der Reichtum des Essequibo?

Südamerika: Der Essequibo-Fluss. Schon zweimal wurde das Essequibo-Gebiet zu einem Teil von Guyana erklärt, doch die Entscheidungen erkennt Venezuela nicht an.

Der Essequibo-Fluss. Schon zweimal wurde das Essequibo-Gebiet zu einem Teil von Guyana erklärt, doch die Entscheidungen erkennt Venezuela nicht an.

(Foto: Juan Pablo Arraez/AP)

Seit fast 200 Jahren streiten Venezuela und Guyana um das menschenleere, aber rohstoffreiche Gebiet. Nun kocht der Konflikt erneut hoch. Droht ein Krieg in Südamerika?

Von Christoph Gurk, Buenos Aires

Vor ein paar Wochen veröffentlichte der venezolanische Musiker Xuxo einen neuen Song. Er singt darin von einem "Land voller Zauber", einem "Paradies, in dem die Sonne aufgeht", und wie zum Beweis sieht man im Video zum Lied dann gleich noch ein paar glitzernde Wasserfälle, dichte Wälder, Schwärme bunter Vögel. Man ist also durchaus versucht, Xuxo recht zu geben. Doch dann kommt dieser eine Satz: "Der Essequibo gehört uns". Und spätestens hier ist man von der Popmusik bei der internationalen Politik angekommen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusWirtschaftspolitik
:Scholz braucht Brasilien, Scholz braucht Lula

Erst zum zweiten Mal in der Geschichte gibt es deutsch-brasilianische Regierungskonsultationen. Die Hoffnungen sind groß, die deutsche Wirtschaft sieht dort neue Märkte. Vor allem aber will man Fachkräfte gewinnen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: