Katholische Kirche:Das große Schweigen im Vatikan

Lesezeit: 8 min

APTOPIX Vatican Pope; Petersdom im Vatikan

Noch ist offen, was sich hinter den prachtvollen Fassaden des Vatikans - hier der Petersdom - abgespielt hat.

(Foto: Dmitry Lovetsky/AP)

Es geht um Macht und Missbrauch im Herzen der katholischen Kirche: Ein deutscher Priester beschuldigt einen hochrangigen Prälaten, ihn sexuell belästigt zu haben. Gewusst hätten das viele - und doch die Augen verschlossen.

Von Matthias Drobinski und Uwe Ritzer

Da steht er und klagt an. Auf einem Platz, von dem man besser nicht schreibt, in welcher Stadt er liegt. Es könnte einen vor Gericht bringen. Nur so viel: Es ist ein sehr katholischer Ort in einer deutschen Bischofsstadt. Rechtsanwalt S. hat Journalisten dorthin geladen. Wenn er über die hinwegblickt, sieht er das Priesterseminar; hinter ihm steht das bischöfliche Ordinariat, wo sein Mandant vernommen wird, von kirchlichen Ermittlern.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Betrug beim Online-Banking
Plötzlich fehlen 143 000 Euro auf dem Konto
GPT-4
Die Maschine schwingt sich zum Schöpfer auf
Mehl
Essen und Trinken
Wie die Mehlsorte das Backergebnis beeinflusst
Psychische Erkrankungen
Wie sich eine Depression äußern kann
Feministische Außenpolitik
Feminismus und Geschwafel
Zur SZ-Startseite