USAWas in den öffentlichen Anhörungen gesagt wurde

Sieben Tage, zwölf Zeugen - die öffentlichen Anhörungen zum Impeachment gegen Donald Trump haben Amerika bewegt. Die Aussagen im Überblick.

Von Thorsten Denkler und Gunnar Herrmann

Der Ort des Geschehens: das House Intelligence Committee, ein Ausschuss des US-Kongresses. Hier haben die Demokraten die Impeachment-Untersuchung gegen US-Präsident Donald Trump vorangetrieben. Zunächst hörten sie Zeugen hinter verschlossenen Türen an, vom 13. bis 21. November luden sie insgesamt zwölf Menschen zu öffentlichen Anhörungen. Der Ausschussvorsitzende Adam Schiff (im der Mitte) leitete die Sitzungen, von denen sich die Demokraten Munition für ein Amtsenthebungsverfahren gegen den Präsidenten erhofften. Hier finden Sie alle Zeugen und ihre Aussagen im Überblick.

Bild: Saul Loeb/AP 4. Dezember 2019, 08:212019-12-04 08:21:02 © SZ.de/jsa