USA:High Noon in Texas

USA: Donald Trump besucht den schwerbewachten Grenzabschnitt in Eagle Pass.

Donald Trump besucht den schwerbewachten Grenzabschnitt in Eagle Pass.

(Foto: Eric Gay/DPA)

Sowohl der amtierende Präsident Joe Biden als auch Donald Trump ringen um die Deutungshoheit beim Thema Migration. Immerhin hält die Wählerschaft die illegale Einwanderung ins Land für das größte Problem. Bei einem Besuch an der Grenze trennt die beiden Rivalen mehr als nur eine Entfernung von 300 Meilen.

Von Peter Burghardt, Washington

Das war jetzt also Wahlkampf wie im Western, Showdown am Rio Grande. Zwei Männer auf dem Weg an die Südgrenze Amerikas - der eine in der Boeing 747 namens Air Force One, der andere in seiner Boeing 757, genannt Trump Force One. Joe Biden flog am Donnerstag nach Brownsville, Donald Trump landete in Del Rio und fuhr nach Eagle Pass. High Noon in Texas.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusUS-Vorwahlen
:Dämpfer für Präsident Biden in Michigan

Aus Protest gegen die Israel-Politik haben bei der Vorwahl im Swing State Michigan fast 15 Prozent der demokratischen Wählerschaft ihre Stimme nicht dem Spitzenkandidaten gegeben. Herausforderer Donald Trump siegt bei den Republikanern erneut klar.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: