bedeckt München 17°

USA:Viele Migranten an der Südgrenze

Die Zahl der unbegleiteten minderjährigen Migranten, die an der Südgrenze der USA ankommen, ist rasant gestiegen. Im März seien dort fast 19 000 unbegleitete Kinder aufgegriffen worden, teilte die US-Grenzschutzbehörde CBP am Donnerstag mit. Das seien doppelt so viele wie einen Monat zuvor. Generell gingen die Zahlen im März deutlich nach oben: Insgesamt 172 000 Personen seien im Laufe des Monats beim Versuch des Grenzübertritts aufgegriffen worden - 71 Prozent mehr als im Februar. Die Regierung steht wegen der dramatisch gestiegenen Zahl von Migranten unter Druck. Die Republikaner beschuldigen US-Präsident Joe Biden, mit seiner liberaleren Migrationspolitik eine Krise an der Grenze ausgelöst zu haben.

© SZ vom 09.04.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema